Informationen und Anregungen
                für eine Wohnung,
        in der man alt werden kann!

Erstellt von der Projektgruppe „Wohnprojekt 50+“ der
Hephata Ergotherapieschule Fokus gGmbH
Luwecostr. 2
35091 Cölbe
www.fokus-ergotherapie.de
Kurs XXVI

Für weitere Informationen steht Ihnen
das Seniorennetzwerk Cölbe zur Verfügung.

Ansprechpartnerin:
Frau von Aschwege-Vießmann
Seniorennetzwerk Cölbe
Friedhofsstraße 4
35091 Cölbe
Tel. 06421 - 983 91 19
Mobil 0160 - 478 19 05
http://www.coelbe.de/index.php/leben-in-coelbe/soziales/generation-65/seniorennetzwerk
E-Mail schreiben: vonaschwege-viessmann@coelbe.de

Liebe Leser,
im Folgenden finden Sie in knapper Form Anregungen, wie eine Wohnung so geplant, vorbereitet und
gestaltet werden kann, daß auch Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen darin möglichst
problemlos leben können.
Es ist ein „Markt der Möglichkeiten“, nicht alles davon ist immer machbar. Wir möchten aber
Interessierte für das Thema sensibilisieren und erste Informationen geben.
Wenn Sie sich eingehender damit befassen möchten, dann lassen Sie sich am besten beraten.
Hierzu steht Ihnen Frau von Aschwege-Vießmann vom Seniorennetzwerk Cölbe gern zur Verfügung.
Die folgenden Informationen sind im Rahmen einer Projektarbeit an unserer Ergotherapieschule
entstanden. Aus technischen Gründen können wir leider nicht, wie vor kurzem angekündigt, Ergebnisse
aus einem weiteren Schüler-Projekt an dieser Stelle zur Verfügung stellen. Wir bitten um Ihr
Verständnis.
Herzliche Grüße,
Schülergruppe „Wohnprojekt 50+“
Herbert Helmbrecht (Dozent)


Aus Gründen des Urheberrechts können wir leider keine Abbildungen der genannten Hilfsmittel zeigen.
Wenn Sie die Internetseite
http://www.online-wohn-beratung.de/tipps-rat-selbststaendig-wohnen.0.html
aufrufen, finden Sie dort viele weitere Informationen und zahlreiche Abbildungen.



                              Allgemeine Informationen
Wände: Schalldicht, gut isoliert, stabil
Boden: Rutschfest, Fußbodenheizung, keine Teppiche, Farben beachten (siehe unten).
Fenster: Gute Verglasung, elektrische Rollläden, unten angebrachte Griffe, nicht bodentief, nicht so
groß
Türen: Nicht so schwer, elektrisch, breit, robust
Beleuchtung: Hell, Bewegungsmelder, Fernbedienung, gut erreichbare Lichtschalter
Steckdosen: Halbhohe Position, gut zugänglich, Steckdosenhilfe
Farben: Etagen unterschiedlich, matte Farben, kein Grün, Blau und Violett
Garten: Barrierefrei, breite griffige Wege, Bordsteinrampe, gut beleuchtet
           Flur
            Hausflur:
Viel Platz
Handlauf
Video-Klingelanlage
Geschlossene Treppenstufen ohne Überstand

            Wohnungsflur:
Ausreichend Bewegungsfläche
Niedrige, evtl. nach unten klappbare Garderobe
Telefon mit Notruf

            Küche
Bewegungsfläcke mind. 150x150cm
UnterfahrbareArbeitsfläche
Handliche Griffe
Elektrogeräte mit Abschaltautomatik
Schränke mit Auszügen statt Schubladen
Leicht schließende Schubladen
Herd mit nebeneinander liegenden Platten

            Wohn- und Esszimmer
Bewegungsfläche 150x150cm
Hohes Sofa, nicht zu weich, mit Armlehnen
Standsichere Sitzmöbel
Gut erreichbare Ablagen
Telefonanschluss
Tisch von allen Seiten zugänglich
Erhöhte Stühle
Zugang zu Balkon / Terrasse ohne Stufen

             Badezimmer
Rutschfeste Fliesen
Unterfahrbarer und höhenverstellbarer Waschtisch
Halte- u. Stützgriffe, evtl. klappbar
Sitzelemente für Dusche und Badewanne
Ebenerdige Dusche
Erhöhte Toilette
         • Badewanne mit seitlichem Einstieg

            Schlafzimmer
Erhöhtes Bett
Doppelbetthälften auch einzeln stellbar
Gute Matratze, gutes Kopfkissen
Niedriger Schrank / Kommode
Genügend Bewegungsfläche

Büro
Höhenverstellbarer Schreibtisch
Feststellbarer Schreibtischstuhl
Bildschirmerhöhung
PC-Tastatur mit großen, gut lesbaren Tasten
Ergonomische Maus
Mauspad mit Handgelenkstütze

            Umgebung
            Eingangsbereich:
Abgesenkter Bordstein
Gute Straßenbeleuchtung
Verkehrsberuhigte Straße

            Infrastruktur:
Bushaltestelle mit gut lesbaren Fahrplänen
Gut erreichbare Arztpraxen
      • Läden für den täglichen Bedarf: Lebensmittel, Bäcker, Metzger usw.
      • Post
Apotheke
Bank
Friseur, Kosmetik, Fußpflege
Augenoptiker
Kirche, Friedhof

Wenn Sie sich diese Informationen ausdrucken möchten, dann können Sie hier die pdf-Datei
herunterladen Informationen zum Thema "Altersgerechtes Wohnen".
Besucherzaehler