Ergotherapeutische Medien und Mittel
                                     Ein Erfahrungsbericht von Kurs 29
"Der Ausbildungsabschnitt "Ergotherapeutische Medien und Mittel"  fand während unseres Grundlagenunter-
richts statt und war in 3 Phasen aufgeteilt:
Experimentierphase, Technikvermittlungsphase und Produktionsphase.    
In der Experimentierphase ging es hauptsächlich um das Ausprobieren der verschiedenen Materialien, aber auch
um das gegenseitige Kennenlernen innerhalb unseres Kurses.
Wir haben in dieser Phase beispielsweise Kränze aus Naturmaterialien geflochten sowie Skulpturen und andere
Werkstücke hergestellt, indem wir die unterschiedlichsten Materialien miteinander kombinierten.
So machten wir erste Erfahrungen und probierten aus - ohne Vorgaben der Dozenten.
Als Nächstes gingen wir in 10er Gruppen in die Technikvermittlungsphase. Hier bekamen wir die korrekten
Techniken vermittelt und stellten unter Anleitung der Dozenten Werkstücke und Trickfilme (Digitale Medien) her.
So haben wir sechs Handwerke an jeweils 3 Nachmittagen in 10er Gruppen durchlaufen, welche immer wieder
neu durchmischt wurden: Seidenmalen, Ton, Holz, Digitale Medien, Haushaltsökonomie, Pappe und Papier,
Peddigrohr und Bildnerisches Gestalten.
Zuletzt durchliefen wir die Produktionsphase. Hier ging es darum, Werkstücke zu erstellen und eine komplette
Handwerksanalyse dafür zu schreiben.  Diese ging von der genauen Planung bis hin zur Analyse des Werk-stücks.
In dieser Phase arbeiteten wir vollkommen selbständig, jedoch waren die Dozenten immer für Fragen offen und
halfen bei Problemen.
Die Produktionsphase wurde mit einer Vernissage abgeschlossen, in der wir unsere  Werkstücke ausstellten und
die entstandenen Trickfilme zeigten.
Die Vernissage bildete gleichzeitig den Abschluss des Grundlagenunterrichts, auf den nun die Fachunterrichte mit
den Praktika folgen.
Der Handwerksunterricht war eine wundervolle und wertvolle Erfahrung, die wir machen durften. Wir sollten und
konnten ausprobieren und Erfahrungen sammeln. Und selbst wenn es mal nicht so wurde wie erhofft, lernten wir
dennoch eine Menge. Und falls wir uns nochmal dran wagen wollen, dann stehen Schule und Materialien immer
zur Verfügung, selbst nach dem regulären Unterricht."

                                                      Fotogalerie (Klick auf's Bild)